Schröpftherapie/Pneumatron – Saarland

Das Schröpfen ist eine altbewährte Heilmethode. Bereits im Alten Ägypten wurde geschröpft – mittels Kuhhörnern. Schröpfen zählt zu den ausleitenden (entgiftenden) Verfahren. Zur Durchführung werden an bestimmten Körperstellen Glasglocken (Schröpfköpfe) aufgesetzt, die die Haut ansaugen und die Durchblutung in diesem Bereich stark steigern. Dadurch werden Körpergifte aus dem Unterhautgewebe mobilisiert, die sowohl durch die Haut als auch durch eine Aktivierung des Stoffwechsels abtransportiert werden. 

In unserer Praxis setzen wir die Pulsationstherapie (PPT) mit dem Pneumatron als moderne Form des Schröpfens ein. Das Pneumatron ist eine Saugglocke, die mit 200 Impulsen pro Minute einen rhythmischen Unterdruck erzeugt und das Gewebe in Schwingung bringt. Die Anregung der Blut- und Lymphzirkulation und eine Beschleunigung des Stoffwechsels durch das Pneumatron sind deutlich spürbar. 

 

Anwendungsgebiete:

  • Verbesserung der Durchblutung
  • Anregung des Lymphflusses (Entgiftung)
  • Schmerzlinderung 

 

Besuchen Sie unsere Rubrik

Lebensweisheiten